Anzeige
FazitOnline

FH-Joanneum braucht Aviation-Studienplätze

| 6. November 2018 | Keine Kommentare
Kategorie: Aktuell

Foto: FazitDer Geschäftsführer der FH-Joanneum Universitätsprofessor Karl Pfeiffer nutzte den Besuch von Infrastrukturminister Norbert Hofer und Wissenschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, um auf das eklatante Kapazitätsproblem des FH-Studienganges Luftfahrttechnik hinzuweisen. Österreichische aber auch ausländische Aerospace-Unternehmen reißen sich jährlich um die Absolventen der Bachelor- und Master-Studiengänge. Derzeit stehen im Bereich Aviation jährlich nur 40 Plätze für Studienanfänger zur Verfügung. Der Bedarf sei, so Pfeiffer, aber mindestens doppelt so hoch.

Auch Norbert Hofer sieht im Mangel an gut ausgebildeten Luftfahrttechnikern eine Herausforderung für diese Wachstumsbranche. Die FH-Joanneum dürfe sich daher auf seine Unterstützung verlassen. Barbara Eibinger-Miedl sieht die Luftfahrttechnik als schnell wachsendes Zukunftsfeld der steirischen Wirtschaft. Die Unternehmen bräuchten für ihre Forschungsaktivitäten unbedingt Partner im Hochschulbereich. [Foto: Fazit]

fazitonline_facebook_banner

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten