Anzeige
FazitOnline

Umweltzone soll kommen

| 16. April 2010 | Keine Kommentare
Kategorie: Splitter

Graz will sich vom Negativ-Image der Feinstaubhochburg befreien. Deswegen haben am 9. April Landesrat Manfred Wegscheider, Bürgermeister Siegfried Nagl und dessen Stellvertreterin Lisa Rücker ein Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Luftgüte im Großraum Graz vorgestellt. Vor allem die Fernwärme soll ausgebaut werden. Für 2011/12 ist die Einführung einer Umweltzone geplant. Ziel ist es, die Feinstaub-Überschreitungstage unter die von der EU erlaubten zu drücken.

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten