Anzeige
FazitOnline

Die Schloßbergkugel lebt

| 27. Juli 2010 | 1 Kommentar
Kategorie: Splitter

Zum 80. Geburtstag von Günther Hödl wrude beim Kirchenwirt Pfeifer erstmals die „Grazer Schloßbergkugel – das Strehly Original exklusiv bei Litzbichler“ verkostet. Nach dem Ruhestand Hödls wurde mit Litzbichler ein kometenter Lizenzpartner gefunden, der die nachwievor bestehende Nachfrage nach der Schloßbergkugel erfüllen kann.

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Eine Antwort zu “Die Schloßbergkugel lebt”

  1. momo
    2. August 2012 @ 15:39

    wenn diese kugel sich strehly`s nachfolge nennt, dann kann ich nur soviel dazu sagen, ich habe jahrelang die originalkugel vom strehly nach wien mitgenommen, und meine gesamte familie hat im jahr im schnitt 100 kugeln verspeist….diese kugel hat mit der originalkugel absolut keine ähnlichkeit….

    ich weiß nicht, was diese firma litzbichler aufführt, aber es ist keine ähnlichkeit mit dem original vorhanden!!!!

    man muss gute produkte verwenden, diese kugel hat vielzuviel alkohol, ….das original hatte einen zarten hauch….und war die beste kugel, die ich in meinem leben je kennengelernt hatte!!!!traurig, eine so gute kugel, mit strehlys namen zu verzeichnen, obwohl sie mit der originalkugel nichts im entferntesten zutun hat….

Antworten