Anzeige
FazitOnline

Edlinger-Ploder fordert Studiengebühren und Zugangsbeschränkung

| 23. März 2010 | Keine Kommentare
Kategorie: Splitter

Wissenschaftslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder fordert, dass die Diskussion rund um die Hochschulbildung in Österreich universell aber wirklichkeitsnah geführt wird. Sie gibt zu bedenken: Es gibt auf der ganzen Welt keine einzige Universität im internationalen Spitzenfeld ohne Studiengebühren oder Zugangsregelungen.“ Die ÖVP habe sich in der Schul- und Bildungsdebatte den gegebenen Realitäten und drängenden Anforderungen gestellt, es liege nun an der SPÖ das selbe zu tun, appelliert Edlinger-Ploder.

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten