Anzeige
FazitOnline

Nach A-Tec ist nun auch Ae&E pleite

| 26. November 2010 | Keine Kommentare
Kategorie: Allgemein

Trotz aller Rettungs- und Verkaufsversuche ist nach der insolventen A-Tec auch das Tochterunternehmen Ae&E pleite. Bis zuletzt  hatte Mehrheitseigentümer Mirko Kovats versucht, Interessenten dazu zu bewegen, den Anlagenbauer zu übernehmen.

Auslöser für die Insolvenz dürfte ein gescheitertes Projekt in Australien gewesen sein. Am Firmenstandort in Graz sind 600 Mitarbeiter betroffen. Für einen Fortbestand des Unternehmen wäre eine Finanzspritze von 100 Millionen Euro notwendig gewesen.

Der Aktienkurs des Mutterkonzerns A-Tec ist inzwischen auf zwei Euro gefallen. Noch im April war die Aktie mehr als zehn Euro wert.

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten