Anzeige
FazitOnline

Essentials: Angelika Ertl

| 19. Februar 2015 | Keine Kommentare
Kategorie: Essentials, Fazit 110

Foto: Katharina Zimmermann

Wie bringt man die Floristin, die ORF-Gartenexpertin und Moderatorin sowie die Gartenreiseleiterin unter einen Hut? Angelika Ertl macht so viel Verschiedenes, dass ihre Berufsbeschreibung wohl nur mit »Visionärin« zusammengefasst werden kann. Dem Fazit zeigt sie ihre Essentials.

Das »Handgepäck« der Feldkirchnerin Angelika Ertl ist groß, denn sie trägt viel mit sich herum – eine Glühbirne zum Beispiel. »Ich bin bei Firmen als Coach in der Visionsfindung tätig – da hilft sie mir, einen Fokus zu finden,« sagt Angelika Ertl. Ideen hat sie viele, sonst würde ihr Portfolio nicht so unterschiedliche Bereiche abdecken. Viele davon schreibt sie in dem kleinen, türkisen Büchlein mit der Aufschrift »Gedankengut« nieder. Zusätzlich hat sie auch noch ein Notizbuch dabei, das ein befreundeter Fotograf gemacht hat. Darauf klebt eine Notiz mit der Aufschrift »Gestern war es noch eine gute Idee«. Gleich daneben liegt der Klimabericht. »Ich lese immer wieder darin. Ich finde, dass der Klimawandel eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist«, erklärt sie. Angelika Ertl möchte sich bewusst dafür engagieren, die Welt ein wenig zu verändern. Hier geht sie mit positivem Beispiel voran, indem sie so oft wie möglich Strecken mit dem Zug zurücklegt, viel regional kauft und auf einige Luxus- und Konsumgüter bewusst verzichtet. Ihr Parfum »Amethyst« von Bulgari und die Schminkutensilien für schöne Lippen sind hier allerdings ebenso wenig eingeschlossen wie der obligatorische Ring. »Den hab ich mir von meinem ersten selbst verdienten Geld als Floristenlehrling in der Wiener Josefstadt gekauft«, sagt sie.

Aus der Praxis heraus kommt auch das Floristenmesser. Ertl findet es extrem praktisch, immer ein Messer dabeizuhaben, egal, ob sie gerade spontan etwas umdekoriert oder einen Apfel essen möchte – ein Messer brauche sie immer. Der Leuchtmarker hat ebenso mit dem Gärtnerhandwerk zu tun, denn die Gartenexpertin liest sich jedes Buch über Gärten und Pflanzen durch, das ihr in die Hände fällt – dabei markiert sie die wichtigsten Stellen in Grün. Die Pastinakensamen dienen ihr einerseits als Gastgeschenke und andererseits als faszinierendes Objekt: »Für mich sind sie Teil der Schöpfungsgeschichte. Aus einem winzigen Samen kann ein 100 Meter hoher Baum entstehen«, strahlt sie.

Der Karabiner steht für Ertls Begeisterung fürs Wandern und Klettern – »denn beim Klettern ist man immer im Hier und Jetzt, so kann ich am besten entspannen«, sagt sie. Ist sie ja auch im Zuge ihres Reiseunternehmens »Oliva Reisen«, mit dem sie Garten- und Aktivreisen, anbietet, viel unterwegs. Somit kommt der Reisepass immer mit. Auch die Kopfhörer sind ihr ständiger Begleiter, auf Reisen lässt es sich gut Musik hören. Diese hat sie sich sogar speziell komponieren lassen – auf der CD »Gloriosa Blumenwerke« wurden mit Cello, Geige und Klavier Blumen vertont. Nicht zuletzt dürfen die Räucherstäbchen nie fehlen. »Viele Hotelzimmer riechen unangenehm, ein Räucherstäbchen macht diese gleich ungemein gemütlicher«, spricht sie aus Erfahrung.

Wenn Sie nun Lust haben, Angelika Ertl auf ihren zahlreichen Reisen zu begleiten, finden Sie unter olivareisen.at weitere Informationen.

::: Hier können Sie den Text online im Printlayout lesen: LINK

Essentials (11), Fazit 110 (März 2015) – Foto: Katharina Zimmermann

 
Anzeige

Wellbeback

 

Kommentare

Antworten