Anzeige
FazitOnline

Steirer liegen bei Einkommen an sechster Stelle

| 30. Januar 2014 | Keine Kommentare
Kategorie: Aktuell, Politicks

Die Nettoeinkommen der Steirer sind von 2011 auf 2012 um 2,4 Prozent gestiegen. Die Bruttoeinkommen sind hingegen um 3 Prozent auf 28.366 Euro gewachsen. Damit beträgt die kalte Progression im Durchschnitt unglaubliche zusätzliche 20 Prozent-Punkte!

Im Bundesländervergleich liegen die Steirer mit ihren Einkommen an sechster Stelle. Bundesweit beträgt das Bruttoeinkommen 28.974 Euro jährlich und somit um 700 Euro mehr als in der Steiermark. Am besten verdienen die Menschen übrigens in Niederösterreich mit 31.784 Euro und am wenigsten in Tirol mit 26.314 Euro.

Innerhalb der Steiermark verdient man in Graz-Umgebung mit 32.009 Euro und in Mürzzuschlag mit 29.560 Euro am besten. Das niedrigste Einkommen am Wohnort weist der Bezirk Murau mit 25.861 Euro aus, gefolgt von Südoststeiermark mit 25.898 und Liezen mit 26.034 Euro.

Ganzjährig vollzeitbeschäftigte Frauen verdienen in der Steiermark durchschnittlich um 21 Prozent weniger als die Männer. Diese Zahlen sind jedoch nur bedingt aussagekräftig, weil sie nichts über geschlechtsspezifische Einkommensunterschiede in gleichen Berufen und den »Gender-Pay-Gap« bei gleicher Ausbildungssituation aussagen. -jot-

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten