Anzeige
FazitOnline

Bigbandbang No Borders

| 2. Mai 2022 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 182, Kunst und Kultur

Illustration: Gamsbart

Der Jazz stellt eine der Säulen des Grazer Kulturlebens dar. Dies hatte schon Wolfi Bauer vor Jahrzehnten treffend bemerkt. Einen wesentlichen Beitrag zur ständigen Erneuerung und Intensivierung des Jazz-Szene liefert dabei bis heute die Jazzabteilung an der Grazer Kunstuniversität (KUG).

::: Text von Andreas Pankarter
::: Hier im Printlayout lesen.

In der Ausbildung selbst gibt es auch ein Alleinstellungsmerkmal, welches das Studium in Graz von vielen anderen Ausbildungsstätten unterscheidet, die intensive Auseinandersetzung mit dem »Bigbandjazz«. Der Probenbetrieb in Großformationen, verbunden mit Workshops, ist gelebter Alltag und es ist sicher kein Zufall, dass es in der Steiermark eine so hohe Dichte an Jazzbigbands gibt. Eine Programmverdichtung in Form eines Festivals ist daher nur schlüssig.

Der letzte »Bigband-Bang« fand in Kooperation von »Gamsbart« mit der KUG im Jahr 2013 statt. Weitere gelungene Kooperationen waren die Projekte mit dem »Upper Austrian Jazz Orchestra« oder der Jazzbigband Graz. Sigi Feigl, Leiter der Jazzabteilung an der Kunstuniversität Graz, gilt als Mastermind in Sachen Bigbandjazz. Newen Afrobeat, Lezlie Harrison oder John Beasley werden internationale Topacts eigens für dieses Festival nach Graz geholt. Freuen wir uns auf zumindest sieben Großformationen an vier tollen Abenden. No Borders!

Termine »Big Band Bang«

2.5.2022
Ralph Mothwurf Orchestra
Hi5 & Jazzorchester Tirol:
The music of Manu Delago

3.5.2022
Michael Mantler: Concertos
Janus-Ensemble by Christoph Cech

4.5.2022
Newen Afrobeat:
The music of Fela Kuti
KUG-Stageband by Sigi Feigl

5.5.2022
KUG JazzOrchester feat. John Beasley
Jazz Orchester Steiermark:
Frank Zappa featuring Lezlie Harrison

gamsbartjazz.at

Alles Kultur, Fazit 182 (Mai 2022), Illustration: Gamsbart

 
Anzeige

Wellbeback

 

Kommentare

Antworten