Anzeige
FazitOnline

Bildung als Grundstock für eine erfolgreiche Karriere

| 24. September 2010 | Keine Kommentare
Kategorie: Allgemein

Wer sich auf hohem Niveau weiterbilden will, sollte den 4. August nicht versäumen. Die Köpfe der International Business School Styria, Bernd Schilcher, Karl­Heinz Dernoscheg, Markus Tomaschitz und Klaus Kersten, informieren in einer hochkarätig besetzten Informationsveranstaltung über ihre Ausbildungsprogramme.
Bildung ist oft gleichbedeu­tend mit beruflichem Erfolg.  Nicht umsonst sagt man: „Man lernt nie aus.“ Die International Business School Styria hat sich ganz diesem Motto verschrieben und bietet drei hochqualifizierte und    anspruchsvolle    Ausbil­dungen an. Vom International Business Assistant über das MSc­ Programm „European Project and Public Management“ bis hin zum postgradualen MBA­ Programm bietet die Internatio­nal Business School Styria alles, was das Bildungsherz begehrt. Dabei greift man auf sieben Jah­re Erfahrung zurück, die durch die Zusammenarbeit mit renom­mierten Universitäten und Fach­ hochschulen noch weiter aufge­ wertet wird.

MSc European Project & Public Management
Im „MSc European Project & Public Management“­ Pro­gramm dreht sich alles um die Entwicklung und Implementie­rung von hochqualitativen euro­päischen Projekten. In drei Se­mestern erlernen die Studenten in Zusammenarbeit mit der FH Joanneum jene Qualifikationen, die als Projektmanager für euro­päische Projekte unumgänglich sind. Um an diesem Programm teilnehmen zu können, sollte man ein Hochschulstudium ab­geschlossen haben und ein Jahr Berufserfahrung mitbringen. In besonderen Fällen ist jedoch auch eine Aufnahme ohne Hoch­schulstudium, aber mit fünf Jah­ren Berufserfahrung möglich. Das Studium kann berufsbeglei­tend absolviert werden.
International Business Assistant
Auch der International Business Assistant hat sich der Internatio­nalität verschrieben. Als Interna­tional Business Assistant ist man für die Herausforderungen am internationalen Markt perfekt gerüstet. Im Mittelpunkt steht die sprachliche Ausbildung. Die führenden Wirtschaftssprachen der Europäischen Union, Eng­lisch, Italienisch und wahlweise Französisch oder Spanisch, wer­den unterrichtet und führen zu einem Abschluss mit internatio­nalen Sprachzertifikaten. Auch hier ist sowohl ein Vollzeit­ als auch ein berufsbegleitendes Studium vorgesehen. Das Pro­gramm dauert zwölf Monate (zehn Monate in Vollzeit) und richtet sich an Personen mit Ma­tura, die sich für eine internati­onale Geschäftstätigkeit entwi­ckeln wollen.
Flaggschiff: MBA-Programm
Das Flaggschiff der IBSS ist je­doch das MBA­Programm, das gemeinsam mit der CLU Uni­versity in Kalifornien ausgearbei­tet wurde. Mit dieser Ausbildung werden die Teilnehmer darauf vorbereitet, innovative und ver­ antwortungsbewusste Manager zu werden. Das Studium findet kom­biniert in Graz und in Kalifornien in einem Blended­ Learning ­For­mat statt. Enthalten ist auch ein zweiwöchiges Sommerprogramm in Thousand Oaks, Kalifornien, mit zusätzlichen Events wie Gast­vorträgen, Firmenbesuchen und Case studies.

Informationen
Im Herbst beginnen die neuen Semester der drei Ausbildungszweige. Nährere Informationen finden Sie unter:
www.ibss.co.at per E-Mail: office@ibss.co.at oder unter der Telefonnummer 0316 844 600 – 0

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten