Anzeige
FazitOnline

Manipulation in Buchform

| 24. Dezember 2020 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 169, Kunst und Kultur

Der Wiener Kommunikationsexperte Thomas Wilhelm Albrecht legte im November – nach »Die Rhetorik des Sebastian Kurz« (erschienen im Wahlkampf 2019) – sein zweites Rhetorik-Buch vor. Es sensibilisiert zur Enttarnung von Kampfrhetorik aller Art im Alltag und den wirksamen Schutz dagegen.

::: Text von Thomas Goiser
::: Hier im Printlayout lesen.

Wie schon beim Vorgänger-Buch analysiert Albrecht kompakt und doch akribisch kürzlich Medienauftritte bekannter Persönlichkeiten zu kontroversiellen Themen, diesmal aus Österreich und Deutschland mit Gastauftritten von Boris Johnson und Donald Trump. Dominant auf diesen rund 100 Seiten ist die natürlich die Coronakrise und ihre Bewältigung (what else?). Die Präsentation und Erklärung diverser »kognitiver Verzerrungen« (rund 30 Seiten) bringt eine spannende Zusammenfassung von mittlerweile recht gut erforschten Denkfehlern, die uns im Alltag das Leben schwermachen. Viele der von Albrecht vorgestellten Methoden und Konzept sind angewandtes und anwendbares Neurolinguistisches Programmieren, kurz NLP – sei es für die Analyse oder das aktive Kommunizieren und Agieren. Das wichtigste in Bezug auf Manipulation, NLP und das Leben allgemein steht bereits in der Einleitung: »Auf die Absicht kommt es an.« Eine oftmals ignorierte Selbstverständlichkeit, aber auch Ausdruck eines humanistischen Grundtons, der das gesamte Werk durchzieht. Als Abschluss liefert Albrecht eine übersichtliche und reichlich kommentierte Zusammenfassung von »Die Kunst, Recht zu behalten« von Arthur Schopenhauer.

Dass mit der (auch abschnittsweise möglichen) Lektüre des Buches die Reflexion des eigenen Wahrnehmungs- und Kommunikationsverhaltens und ein Training der eigenen sprachlichen Fähigkeiten einhergehen, ist wohl gewünscht. Eigentlich erhält man mit »Kampfrhetorik« mehrere kleine Ratgeberbücher zum Preis von einem mittelgroßen. Das Buch eignet sich großartig als Weihnachtsgeschenk, vor allem an sich selbst.

Kampfrhetorik
Von Thomas Wilhelm Albrecht
Verlag Goldegg
goldegg-verlag.com

Alles Kultur, Fazit 169 (Jänner 2021), Foto: Verlag Goldegg

 
Anzeige

Wellbeback

 

Kommentare

Antworten