Anzeige
FazitOnline

Bazon Brock war in Graz

| 27. Dezember 2022 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 189, Kunst und Kultur

Foto: Martin Kraft

Und dieser Besuch ist im virtuellen Raum auffindbar.

::: Text von Andreas Pankarter
::: Hier im Printlayout lesen

Repräsentationsformate wie die alle fünf Jahre stattfindende Kunstleistungsschau documenta im fernen Kassel offenbaren bei genauerer Analyse sämtliche Mechanismen der im Zeitschnitt relevanten Fragestellungen, die weit über den Kunst- und Kulturbetrieb hinausgehen. Diese Offenbarung steht im offensichtlichen Widerspruch zu den von den Aktanten gewollten »hochpolitischen« Diskursen und äußern sich spannenderweise gerade in der Diskursverweigerung, wenn die Thematiken im Realpolitischen schlagend werden.

Die im von Michael Petrowitsch herausgegebenen Band »Doc/kumentarisches« für die Steiermark versammelten Positionen legen die Relevanz der herrschenden Diskurse offen und diskutieren darüber hinaus mögliche Problemstellungen, die ein Eingreifen in den bestehenden im Kunst- und Kulturbetrieb ermöglicht. So bekommt der Wunsch nach »Sichtbarmachung« eine andere Bedeutung und der eigentliche Drang »Kunst« mit politischen Floskel aufzuwerten sieht sich mit der Tatsache konfrontiert realen Problemen auf der Agenda zu haben.

Bazon Brock sprach zu diesem Anlassfall im November im Grazer Kultum und weitete die Themenbereiche wie es seine unnachahmliche Art ist gekonnt auf andere Felder aus. Ein zudem äußerst überraschend theologisch geratener Abend. Das rhetorische Feuerwerk ist hier auf Youtube nachseh- und hörbar. Etwas für einsame lauschige Winternächte, auf alle Fälle ein Denkapparat an dem man sich freudvoll abarbeiten kann.

Alles Kultur, Fazit 189 (Jänner 2023), Foto: Martin Kraft

 
Anzeige

Wellbeback

 

Kommentare

Antworten