Anzeige
FazitOnline

Affen mit Smartphones

| 16. September 2013 | Keine Kommentare
Kategorie: Aktuell, Zitiert

»Denn zur Ausbildung des Gewissens, der Fähigkeit zu Schuld- und Schamgefühlen, zu Werten und Idealen, zum Anstand, zur sexuellen Identifikation als Mann oder als Frau, zur Verantwortung, zur Rücksicht, zum Pflichtgefühl, zum Fleiß, zur Bescheidenheit, zur Demut, zum Mut, zum diskursiven, zum logischen Denken, zur Zuneigung, zur Freundschaft, zur Liebe, zur Kontrolle der Affekte der Gier, des Hasses, der triebhaften Sexualität und Aggressivität, zur Zufriedenheit im Leben – ist die sogenannte ödipale Phase notwendig, für die ein Kind einen männlichen Vater und eine weibliche Mutter benötigt, die sich und das Kind lieben – das ist conditio sine qua non für das Entstehen des Ödipus-Komplexes, aus dem der traditionelle Mensch als Mann oder Frau hervorgeht, mit dem Gewissen und einem Ich.«

Aus: »Menschen ohne Grenzen oder: Affen mit Smartphones« von Julian S. Bielicki, 15. 9. 2013, Achse des Guten

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten