Anzeige
FazitOnline

Euro für Lettland: Grünes Licht

| 5. Juni 2013 | Keine Kommentare
Kategorie: Aktuell

Brüssel [Reuters] Die EU-Kommission wird die Aufnahme Lettlands als 18. Mitglied der Euro-Zone voraussichtlich am Mittwoch empfehlen. »Die Entscheidung zu Lettland ist positiv«, sagte ein EU-Vertreter der Nachrichtenagentur Reuters am Montagabend. Lettland erfülle alle Voraussetzungen für einen Eurobeitritt. Deshalb werde die EU-Kommission am Mittwoch in ihrem Bericht empfehlen, dass Lettland die Gemeinschaftswährung Anfang 2014 einführen könne. Die »Berliner Zeitung« berichtete vorab ebenfalls über die Entscheidung und berief sich auf den Bericht der EU-Kommission.

Lettland hat nach der Finanzkrise 2008/09 eines der härtesten Sparprogramme in Europa durchgezogen, in dessen Folge die Wirtschaftsleistung des Landes um ein Fünftel schrumpfte. Dabei reduzierte Lettland sein Haushaltsdefizit unter die erforderliche Marke von drei Prozent des BIP auf nunmehr 1,2 Prozent. Der lettische Schuldenquote beträgt etwa 41 Prozent der Wirtschaftsleistung, was ebenfalls deutlich unter dem EU-Grenzwert von 60 Prozent liegt. Trotz eines Wirtschaftswachstums von zuletzt rund fünf Prozent gehört Lettland neben Bulgarien und Rumänien zu den ärmsten Ländern innerhalb der Europäischen Union.

Der Beitritt des Baltikum-Landes zur Euro-Zone gilt auch als ein politisch gewolltes Signal, mit dem Vertrauen an Investoren ausgestrahlt werden soll. Denn drei Jahre nach Beginn der Schuldenkrise und immer wieder aufflammenden Spekulationen über ein Auseinanderbrechen des Euro wird die Währungsgemeinschaft nun nicht schrumpfen, sondern wachsen.

Share |
 
Anzeige
 

Kommentare

Antworten