Anzeige
FazitOnline

Ethnomarketing: Trendsetter abseits vom Mainstream

| 16. September 2011 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 75, Managementserie

Management-Serie: Ethnic Business

Ethnomarketing bedeutet, Marketing-Strategien an das Glaubens- und Wertesystem sowie andere kulturell verankerte Aspekte wie beispielsweise Nutzungsgewohnheiten einer ethnisch definierten Zielgruppe anzupassen. weiterlesen

Ethnic Entrepreneurship und die »schöpferische Zerstörung«

| 20. Juni 2011 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 73, Managementserie

Management-Serie: Ethnic Business

Ethnisches Unternehmertum ist seit jeher fixer Bestandteil jeder Migrationsbewegung. In den USA bildet es im Bereich der Kleinbetriebe bereits seit 1880 das Gros der UnternehmerInnen. weiterlesen

»Allah lässt den Zins dahinschwinden …«

| 25. Mai 2011 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 72, Managementserie

Management-Serie: Ethnic Business

„Allah lässt den Zins dahinschwinden: Verzinsen wird Er aber die Almosen.“ Dieses Zitat aus dem Koran steht für die allgemeinen Werte sowie den Stellenwert der Religion im islamischen Wirtschaftsverständnis, die religiösen, ethischen Verhaltensnormen und deren Einfluss auf den Finanzsektor. weiterlesen

Wirtschaftstreibende als Kulturvermittler

| 5. April 2011 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 71, Managementserie

Management-Serie: Ethnic Business

Der strukturelle Wandel der Gesellschaft mit dem Teilaspekt der Migration wird nicht erst seit den jüngsten Ein- und Auswanderungsbewegungen im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Konsequenzen diskutiert. weiterlesen

Das Phänomen des Kulturschocks

| 14. Juni 2010 | 1 Kommentar
Kategorie: Fazit 63, Managementserie

Der in den frühen 1950er Jahren von der US-amerikanischen Anthropologin Cora DuBois geprägte Begriff des Kulturschocks beschreibt ein Phänomen, das durch den Kontakt mit einer fremden Kultur ausgelöst werden kann – aber nicht muss. Zur Vorbeugung oder Minderung eines Kulturschocks von angehenden Expatriats und allgemein Menschen, die sich auf einen Auslandsaufenthalt vorbereiten, werden im Rahmen der interkulturellen Kommunikation Maßnahmen thematisiert.

weiterlesen

Die Temporalität der Kommunikation

| 27. April 2010 | 1 Kommentar
Kategorie: Fazit 62, Managementserie

Nach Aristoteles ist nicht klar, ob Zeit ist oder nicht ist. Seine Zweifel beruhen auf dem Gedanken, dass Zeit die Vergangenheit umfasst, die nicht mehr ist, und die Zukunft, die noch nicht ist. Die Gegenwart, dazwischen, ist ein ständig verschwindender Moment. Zeit ist oder nicht. Zeit ist kostbar. Man möchte sie sich sprichwörtlich nicht stehlen lassen und setzt sie in der Wirtschaft nach dem Motto „time is money“ mit Geld gleich.
weiterlesen

Von der Geographie des Denkens

| 24. März 2010 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 61, Managementserie

Die steigende Bedeutung der Auseinandersetzung mit interkultureller Kommunikation bedarf angesichts von Internationalisierungs-, Globalisierungs- und Migrationsentwicklungen kaum noch einer expliziten Erklärung. Interkulturelle Kommunikation wird von vielen WissenschaftlerInnen als neues Forschungsgebiet bezeichnet. Sie ist vor allem auch ein interdisziplinärer Wissenschaftsbereich, mit dem sich beispielsweise Psychologie, Translationswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Linguistik, Soziologie, Kulturanthropologie, Philosophie und Pädagogik beschäftigen. weiterlesen

« zurü