Anzeige
FazitOnline

Fazit August 2012 (Onlineausgabe)

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Aktuell, Allgemein, Fazit 85

Sie können hier direkt das aktuelle Fazit lesen (auf das Cover klicken) oder als PDF auf Ihren PC speichern: DOWNLOAD

Über die Beschneidung elterlicher Rechte

| 27. Juli 2012 | 2 Kommentare
Kategorie: Editorial, Fazit 85

Das Landgericht Köln hat die Beschneidung männlicher Minderjähriger, fixer Bestandteil des jüdischen wie des islamischen Glaubens, in einer Entscheidung vom Mai dieses Jahres für strafbar erklärt. Mittlerweile ist die Debatte auch nach Österreich gelangt. Und dient hier neoatheistischen, weiterlesen

Zum Thema (Fazit 85)

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Fazitthema

Wenn die Politik die Entscheidung verweigert … Warum fällt uns der Umgang mit der direkten Demokratie bloß so schwer? Ist es unsere belastete Vergangenheit, die uns als Volk, das sich schon einmal mehrheitlich zu einer schrecklichen Diktatur verleiten ließ, daran hindert, zu viel ungefilterte Macht in die Hand zu nehmen? weiterlesen

Die Stadt der vielen Fragen

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Fazitthema

Die Grazer Bürgerbefragung wird über den Tag hinaus Wirkung haben. Nicht nur, weil nun eine neue Lösung für das Feinstaubproblem gefunden werden muss, sondern weil eine neue Form der Bürgerbeteiligung ihre Potentiale gezeigt hat. Und ihre Tücken.

Es ist ein merkwürdig normaler Tag. Auf dem Grazer Magistrat treiben sich genau so viele Menschen herum, wie sonst auch. Niemand muss überdurchschnittlich lang warten bis seine Nummer aufgerufen wird und weiterlesen

Politicks August 2012

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Politicks

Reformpartnerschaft – Jetzt geht’s ans Eingemachte
Das Doppelbudget 2013/2014 wird zur großen Herausforderung der sogenannten „Reformpartnerschaft“. Ab Herbst wird offiziell verhandelt, und schon jetzt ist klar, dass die Sparziele der nächsten drei Jahre wesentlich härter werden müssen als jene der laufenden Doppelbudgetperiode. weiterlesen

Operation am lebenden System

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Fazitgespräch

Das erste was im Büro von Kristina Edlinger-Ploder auffällt, ist ein großer blauer Bildschirm auf dem die S-Bahn-Abfahrten vom Grazer Hauptbahnhof angezeigt werden. Ein Relikt aus ihrer Zeit als Verkehrslandesrätin. Ein Andenken aus einer Zeit als Politiker noch nicht unter dem Dogma der Budgetkonsolidierung stand. weiterlesen

Zur Lage (50)

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Zur Lage

Eigentlich nur über direkte Demokratie und dafür nichts über Stefan Petzner und Frank Stronach. weiterlesen

Minimales Risiko

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Kunst und Kultur

Nur keine Angst vor zeitgenössischen Komponisten. Denn egal ob beim esoterischen Nähkränzchen oder beim Jogging durch den Park: Philip Glass tut keinem weh. Ein Text von Thomas Eder.

Philip Glass weiß, dass seine Musik belächelt wird. Das hat der Komponist in Interviews oft genug zu verstehen gegeben – meist mit einem resignierten Schmunzeln auf den Lippen. weiterlesen

Thurm mach Schluss!

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Schlusspunkt

Haben auch Sie abgestimmt? Wenn Sie Bürger oder Bürgerin der Stadt Graz sind, dann waren Sie ja in der Pflicht ihre Meinung zum Ankauf der Reininghausgründe und zur Einführung einer Umweltzone abzugeben. weiterlesen

Fazit im August

| 27. Juli 2012 | Keine Kommentare
Kategorie: Fazit 85, Print-Ausgaben

Seit heute  ist das neue Fazit für Sie erhältlich.

Thema: »Die Stadt der vielen Fragen«
Die Grazer Bürgerbefragung ist vorbei. Was versprechen wir uns vom wieder entdeckten Bürgerbeteiligungsinstrument, ist die direkte Demokratie den Anforderungen der Zeit gewachsen und sind wir bereit fürs Plebiszit? Fragen über Fragen die keine Umfrage beantworten kann. Fazit stellt sie trotzdem.

Im aktuellen Fazitgespräch ist Kristina Edlinger-Ploder zu Gast.
Kristina Edlinger-Ploder gilt also große Hoffnung der steirischen ÖVP. Doch bevor irgendwer über höhere Weihen nachdenken kann, muss sie sich in der Mühe der Ebeen bewähren. Die Umgestaltung der Kages samt einiger Spitalsschließungen ist ihre bisher größte Prüfung.

::: Fazit #85 – in Kürze auch online verfügbar